Werde ich davon satt?

Wie oft wurde mir in meinem ehemaligen Ristorante Paradiso von Gästen, bei ihrer Wahl aus der Speisekarte, die Frage gestellt „Werde ich davon satt?“

Wie kann ich den Appetit des Fragestellers einschätzen?

Ich kenne Menschen, die können unglaublich viel essen und ganz besonders unfair von Mutter Natur finde ich, dass man es einigen von ihnen überhaupt nicht ansieht. Andere wiederum sind nach einer halben Vorspeise schon satt. Wie kann ich also jemandem die Frage, ob er von einer Portion welcher Speise auch immer, satt wird, beantworten? Wie ich auf dieses Thema überhaupt komme? Nicht etwa, um mich über meine ehemaligen Gäste negativ auszulassen – das würde mir nicht in den Sinn kommen –  sondern vielmehr, weil ich vor wenigen Tagen, genau in diesem Zusammenhang, ein lustiges Erlebnis hatte.

Ich habe fünfhundert Gramm Spitzpaprika gekauft, um diese für dieses Magazin, für die Rubrik Rezepte, zuzubereiten und zu fotografieren.

Spitzpaprika in Joghurt-Minze-Knoblauch-Dressing

Spitzpaprika

Auch wollte ich die Menge der Zutaten nochmals genau definieren, denn meistens koche ich nach Gefühl, möchte euch jedoch möglichst genaue Mengenangaben in die Rezepte schreiben. Ich habe die Paprika gebraten und habe das Joghurt-Minze-Knoblauch-Dressing bestens gelaunt zubereitet.

Appetit hatte ich auch und ich wollte, nachdem ich diese Speise fotografiert hatte, ein wenig davon essen.

Ich röstete mir eine Scheibe Brot schön kross im Toaster und fing an meine Paprika zu genießen. Hmmm, also sie war wirklich köstlich und

bei warmen Sommerwetter schmeckte diese Komposition so herrlich erfrischend! Also noch ein wenig würde ich nehmen, ist schon sehr lecker…. Und so aß ich und aß und genoss das wunderbare Aroma frischer Minze in Verbindung mit dem griechischen Cremejoghurt, bis nur noch zwei kleine, fast einsame Paprikafilets in der Schale lagen.

Oh, ich hatte fast die ganze Paprika gegessen!

Für wie viele Personen hatte ich diese Menge eigentlich kalkuliert? Für vier? Ja, aber als Beilage, ich hatte sie ja als Hauptgericht gegessen, tröstete ich mich über meinen gesunden Appetit hinweg. Ich wurde von knapp vierhundert Gramm Paprika und einer Scheibe Brot satt und wenn es euch genauso gut schmecken sollte wie mir, dann erhöht einfach die Menge.

Viel Spaß beim Zubereiten 🙂

Hier geht’s zum Rezept Spitzpaprika in Joghurt-Minze-Knoblauch-Dressing

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
YouTube
Instagram
Google+
https://herminas-foodlover-paradiso.shop/la-vita-e-bella/werde-ich-davon-satt/
LinkedIn
RSS
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.