Woher kommen Ideen….?

Der italienische Oscar-Preisträger Roberto Benigni wurde in der TV-Show „Wetten dass“ von Thomas Gottschalk gefragt, wie er, bezogen auf seinen prämierten Film „La vita é bella“, auf Deutsch „Das Leben ist schön“,  auf seine Ideen käme. Dies nahm Benigni zum Anlass mit einem ausschweifenden Plädoyer fast die Sendung zum Kippen zu bringen und den armen Simultandolmetscher dermaßen zu überfordern, dass er mit dem Übersetzten überhaupt nicht mehr nachkam. Laut antwortete er, mit wild gestikulierenden Händen und Armen: „Woher die Ideen kommen? Was soll diese Frage? Woher können sie schon kommen? Woher hatte Mozart die Ideen für seine Opern? Woher haben Schriftsteller ihre Ideen? Wie kommen Künstler auf ihre Ideen? Wer soll diese Frage beantworten? Sie kommen einfach!“

Mag sein, dass Ideen bei einigen Genies tatsächlich einfach kommen,

…aber beim Kochen verhält es sich anders, wie ich finde. Nicht dass ich das Kochen, und schon gar nicht mein Kochen, mit den großen Künstlern dieser Welt vergleichen möchte, aber auch mir wurde häufig die Frage gestellt, wie ich auf die Idee für bestimmte Rezepte gekommen bin. Meine Antwort lautet immer, dass es sich im Prinzip verhält wie mit dem Schreiben: wenn du das Alphabet kennst, kannst du Wörter bilden, aus den Wörtern bildest du Sätze und irgendwann hast du einen schönen Text geschrieben. Beim Kochen musst du ganz viele Aromen kennen und abgespeichert haben, viel probiert und gegessen haben, um im Vorfeld zu wissen, ob diese Ingredienzen miteinander harmonieren könnten.

Oder du hast ein Problem, welches du lösen musst, daraus können auch tolle Ideen entstehen.

Kartoffelsalat mit Rucola Pesto

Herminas grüner Kartoffel-Rucola-Salat

So ging es mir mit Kartoffelsalat. Ich liebe Kartoffelsalat und kenne niemand, der ihn nicht gerne isst. Als ich meinen Catering-Service hatte, wollte ich ab und an auch einen leckeren Kartoffelsalat auf das Buffet stellen. Ich hatte den Maßstab aufgestellt, dass alles was ich meinen Gästen anbot, mir so fantastisch schmecken musste, dass ich es auch für meine Familie oder meine Freunde kochen würde. Gleichzeitig müssen Speisen auf einem Buffet gut aussehen. Vitello Tonnato durfte fast nie fehlen, denn diese Speise war stets sehr beliebt bei allen Gästen. Ein gutes Vitello Tonnato schmeckt zwar himmlisch, sieht farblich jedoch sehr blass, fast schon unansehnlich, in seinem beigen Thunfischcreme-Farbton aus. Dekoriert habe ich es ganz klassisch nur mit Kapern, die ebenfalls keinen dekorativen Farbklecks darstellen. Auf gar keinen Fall hätte ich zugelassen, dass es farblich mit Tomatenwürfeln oder gar mit Crema Balsamico dekoriert würde, denn das hätte aus meiner Sicht dieses wundervolle Aroma gänzlich ruiniert. Und jetzt stellt euch bitte mal neben einer großen Platte Vitello Tonnato, eine Schüssel gelblichen Kartoffelsalat vor…. Beides sind köstliche Speisen, keine Frage, geben jedoch ein tristes Bild ab.

So kam ich auf die Idee für meinen grünen Kartoffel-Rucola-Salat und das Problem war gelöst!

Nicht nur dass mir dieser Kartoffelsalat noch viel besser schmeckt, als alle Varianten, die ich bis dato zubereitet hatte, er zieht alle Blicke auf sich und genau das war mein Ziel. Ich bereite hierfür ein Rucola Pesto zu, ohne Parmesan und Pinienkerne, dafür mit einem Hauch Knoblauch, Zitronenabrieb, Zitronensaft und natürlich einer guten Portion gutem nativen Olivenöl. Und in dieser wunderbaren, dunkelgrünen Creme bade ich die warmen Kartoffelscheiben, bis sie eine schöne hellgrüne Farbe angenommen haben und reibe vor dem Servieren noch etwas Schale von der Bio Zitrone darüber….der frische Duft, das Aroma und der Look haben sowohl meine Catering-, wie meine Restaurant-Gäste begeistert und von der Familie und Freunden zu Hause ganz zu schweigen. Natürlich rücke ich für euch das Rezept gerne raus meine Lieben 😉

Herminas grüner Kartoffelsalat

Wie schmeckt euch Kartoffelsalat am besten? Habt ihr auch ein Lieblingsrezept und könnt es mir verraten? Ich freue mich jetzt schon sehr auf eure Kommentare!

Please follow and like us:
Facebook
Facebook
YouTube
Instagram
Google+
https://herminas-foodlover-paradiso.shop/la-vita-e-bella/woher-kommen-ideen/
LinkedIn
RSS
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.